Service-Telefon: 03644 5028 88
  • EVA
  • Strom
  • Grund- und Ersatzversorgung Haushalt

Grund- und Ersatzversorgung ab 01.03.2017

Grund- und Ersatzversorgung (Haushaltbedarf)

1. Eintarifmessung

  netto brutto
Verbrauchspreis in ct/kWh
(Arbeitspreis + verbrauchsabhängiger Leistungspreis)
26,27 31,26
+ Leistungspreis (fester Anteil je Kundenanlage) in €/a 57,85 68,84
+ Verrechnungspreis in €/a 23,44 27,89
+ ggf. Zuschlag für Stromwandlersatz in €/a 31,12 37,03
In den Netto-Endpreis fließen ein: €/a ct/kWh
Stromsteuer   2,050
Konzessionsabgabe   1,320
Umlage nach Erneuerbare-Energien-Gesetz   6,880
Aufschlag nach Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz   0,438
Umlage nach § 19 Absatz 2 der Stromnetzentgeltverordnung   0,388
Umlage nach § 17f Absatz 5 des Energiewirtschaftsgesetzes   -0,028
Umlage nach § 18 der Verordnung zu abschaltbaren Lasten   0,006
Netzentgelt pro verbrauchte Kilowattstunde   5,610
Grundpreis 42,00  
Messstellenbetrieb 10,70  
     
Saldo der genannten einfließenden Kostenbelastungen: 52,70 16,664
Rechnerisch ergibt sich damit als Grundversorgeranteil für die vom Grundversorger erbrachten Leistungen (Beschaffung und Vertrieb einschließlich Marge):
  €/a ct/kWh
am verbrauchsunabhängigen Grundpreis pro Jahr 28,59  
am Arbeitspreis pro verbrauchte Kilowattstunde   9,602

Schwachlastregelung

Die Schwachlast wird vom Netzbetreiber vorgegeben und beträgt 8 Stunden in der Zeit von 22.00 bis 06.00 Uhr.
Ein Anspruch auf Schwachlastregelung für den Strombezug von Einrichtungen und Geräten zur Raumheizung besteht nicht.


2. Zweitarifmessung

  netto brutto
Verbrauchspreis in Hochtarifzeit in ct/kWh 26,17 31,14
Verbrauchspreis in Schwachlastzeit in ct/kWh 19,09 22,71
+ Leistungspreis (fester Anteil je Kundenanlage) in €/a 57,85 68,84
+ Verrechnungspreis in €/a 35,16 41,84
+ ggf. Zuschlag für Stromwandlersatz in €/a 31,52 37,51
In den Netto-Endpreis fließen ein: €/a ct/kWh
Stromsteuer   2,050
Konzessionsabgabe   HT: 1,320
NT: 0,610
Umlage nach Erneuerbare-Energien-Gesetz   6,880
Aufschlag nach Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz   0,438
Umlage nach § 19 Absatz 2 der Stromnetzentgeltverordnung   0,388
Umlage nach § 17f Absatz 5 des Energiewirtschaftsgesetzes   -0,028
Umlage nach § 18 der Verordnung zu abschaltbaren Lasten   0,006
Netzentgelt pro verbrauchte Kilowattstunde   2,800
Grundpreis 42,00  
Messstellenbetrieb 10,70  
     
Saldo der genannten einfließenden Kostenbelastungen: 52,70 HT: 13,854
NT: 13,144
Rechnerisch ergibt sich damit als Grundversorgeranteil für die vom Grundversorger erbrachten Leistungen (Beschaffung und Vertrieb einschließlich Marge):
  €/a ct/kWh
am verbrauchsunabhängigen Grundpreis pro Jahr 40,31  
am Arbeitspreis pro verbrauchte Kilowattstunde   HT: 12,312
NT: 5,942

Schwachlastregelung

Die Schwachlast wird vom Netzbetreiber vorgegeben und beträgt 8 Stunden in der Zeit von 22.00 bis 06.00 Uhr.
Ein Anspruch auf Schwachlastregelung für den Strombezug von Einrichtungen und Geräten zur Raumheizung besteht nicht.


Schwachlastregelung

Die Schwachlast wird vom Netzbetreiber vorgegeben und beträgt 8 Stunden in der Zeit von 22.00 bis 06.00 Uhr.
Ein Anspruch auf Schwachlastregelung für den Strombezug von Einrichtungen und Geräten zur Raumheizung besteht nicht.


2. Zweitarifmessung

  netto brutto
Verbrauchspreis in Hochtarifzeit in ct/kWh 25,69 30,58
Verbrauchspreis in Schwachlastzeit in ct/kWh 18,61 22,15
+ Leistungspreis (fester Anteil je Kundenanlage) in €/a 47,87 56,97
+ Verrechnungspreis in €/a 35,16 41,84
+ ggf. Zuschlag für Stromwandlersatz in €/a 31,52 37,51
In den Netto-Endpreis fließen ein: €/a ct/kWh
Stromsteuer   2,050
Konzessionsabgabe   HT: 1,320
NT: 0,610
Umlage nach Erneuerbare-Energien-Gesetz   6,354
Aufschlag nach Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz   0,445
Umlage nach § 19 Absatz 2 der Stromnetzentgeltverordnung   0,378
Umlage nach § 17f Absatz 5 des Energiewirtschaftsgesetzes   0,040
Umlage nach § 18 der Verordnung zu abschaltbaren Lasten   0,000
Netzentgelt pro verbrauchte Kilowattstunde   2,600
Grundpreis 22,00  
Messstellenbetrieb 14,60  
Messung 3,30  
Abrechnung 11,44  
     
Saldo der genannten einfließenden Kostenbelastungen: 51,34 HT: 13,187
NT: 12,477
Rechnerisch ergibt sich damit als Grundversorgeranteil für die vom Grundversorger erbrachten Leistungen (Beschaffung und Vertrieb einschließlich Marge):
  €/a ct/kWh
am verbrauchsunabhängigen Grundpreis pro Jahr 31,69  
am Arbeitspreis pro verbrauchte Kilowattstunde   HT: 12,507
NT: 6,137

Schwachlastregelung

Die Schwachlast wird vom Netzbetreiber vorgegeben und beträgt 8 Stunden in der Zeit von 22.00 bis 06.00 Uhr.
Ein Anspruch auf Schwachlastregelung für den Strombezug von Einrichtungen und Geräten zur Raumheizung besteht nicht.


Netztransparenzstelle

Weitere Informationen zu den Preisbestandteilen finden Sie auf http://www.netztransparenz.de.

Beachten Sie die rechtlichen Hinweise zu unseren Tarifen.

Copyright ©1991-2017 » Energieversorgung Apolda GmbH
Störungshotline Formulare & Öffnungszeiten